Sehr geehrte Gäste und Freunde von Gut Landliebe

Corona Update 15.09.2020

Unser gesamtes Team hat sich sehr gut auf die Herausforderung mit Corona eingestellt. Wir sind sehr gut geschult in allen Hygiene Regeln und haben diese natürlich auch schon vor Corona angewendet. Darüber hinaus haben wir jetzt noch zusätzliche Maßnahmen veranlasst um auch für Ihren Silvesterurlaub einen schönen und weitgehend sorgenfreien Urlaub bereiten zu können.

Selbst wenn man zur gefährdeten Personengruppe gehört, gibt es viele Möglichkeiten sich vor einer Ansteckung zu schützen. Wir sorgen im Hotel dafür, dass gefährdete Personen wie auch alle anderen Personen, die es wünschen, sich nach Haushalten getrennt an den Tischen setzen können. Mit entsprechend großen Sicherheitsabstand! Wie Sie wissen verfügen wir über mehrere große Räumlichkeiten, so dass Abstand gewahrt werden. Ferner bieten wir antivirale Tees zur Vorbeugung vor allgemeinen Infektionskrankheiten an. Wir halten uns an die sogenannten AHA Regeln, dass das heißt Abstand halten, Hygiene Regeln einhalten und gegebenenfalls Masken tragen. Nach unserer Auffassung sollten gefährdete Personen oder vorsichtige Personen unbedingt sogenannte ffp2 Masken tragen. Alltagsmasken, die getragen werden helfen nicht viel, da die Viren viel viel kleiner sind als die Maschengröße der Masken. Das wäre etwa so, als on man Fliegen davon abhalten will durch einen Jägerzaun zu fliegen.

Selbstverständlich sorgen wir uns sehr um unsere Gäste und möchten nicht unnötige Risiken eingehen. Da der Unterzeichner selbst zur gefährdeten Personengruppe gehört und wir zudem ein Hotel betreiben, versuchen wir in allen Dingen immer auf dem Laufenden zu sein. Derzeit können wir feststellen, dass ein Urlaub in unserem Hotel bei weitem nicht so risikobehaftet ist, wie einige Medien und wenige Politiker berichten. Die aktuellsten Informationen haben wir nachfolgend zusammen gefasst:

Corona Aktuell – keine Angst, denn sie ist unbegründet

Was sagt aktuell der bundesweit bekannte Virologe Professor Dr. Hendrik Streeck (Direktor des Institutes für Virologie und HIV Forschung an der Universität Bonn)?

Am 13. September 2020 konnten wir in der Welt folgende Aussagen von Herrn Professor Dr. Streek hören:

Es stimmt die Zahlen der positiv getesteten Menschen in Deutschland und Europa sind signifikant. Gleichzeitig sehen wir aber kaum einen Anstieg der Todeszahlen. Das hat mehrere Gründe von vielen sehr sensitiven Tests (zu empfindlich) bis zu einer hohen Infektionsrate bei jüngeren Menschen. Das sagt mir, wir müssen umdenken! Wir dürfen einerseits die Labore nicht weiter so stark belasten und wir dürfen uns bei der Bewertung der Situation nicht allein auf die reine Infektionszahlen beschränken. Es gibt viele Antigent-Test die entwickelt werden... Alle haben gemeinsam, dass sie weniger sensitiv sind als die PCR (Polymerase Chain Reaction), aber haben dafür eine hohe Spezifität. Es wird also eher ein Infektion übersehen, das ist aber kein Beinbruch, da die PCR-Test dagegen zu sensitive ist (zu empfindlich) sind, also auch Infektionen erkennen, die nicht relevant für das Infektionsgeschehen sind, da sie vielleicht schon abgeklungen sind oder das Virus nicht mehr weitergeben können.

Dazu sagt das Bundesamt für Medizin und Gesundheit in der Schweiz über den PCR-Test, dass dieser auf keinen Fall eine Infektion nachweisen kann (Robert-Koch-Institut benennt Infektionszahlen = positive PCR Test´s). Dies kann nur mittels eines Virusnachweises und einer Vermehrung in der Zellkultur nachgewiesen werden.

Ferner sagt Professor Dr. Streek: Ich halte es für essentiell, dass wir von der alleinigen Betrachtung der Infektionszahlen wegkommen. Das würde auch Angst nehmen. Wenn Sie sich zurück erinnern, es wurde vor apokalyptischen Sterbezahlen mit exponentiellen Anstieg gewarnt und das es schlimm werden würde ohne zu definieren was schlimm sein würde. Diese Vorhersagen sind nicht eingetreten. Gesellschaftlich betrachtet sind Infektionen mit keinen Symptomen nicht zwangsweise schlimm. Je mehr Menschen sich infizieren und keine Symptome entwickeln umso mehr sind zumindestens für ein Zeitraum immun. Es ist übrigens fraglich ob diese Menschen das Virus weitergeben können!

Anmerkung: Dazu muss man wissen, dass die gestiegenen Infektionszahlen über eine drastische Erhöhung der Test Zahlen einhergehen. Während vor den Sommerferien noch ca. 350.000 Menschen in der Woche getestet wurden, wurden auf einmal nach den Sommerferien mehr als eine Million Menschen (1.000.000 ! ) also das Dreifache getestet (z.B. 24 Kalenderwoche = 327000 Tests gegenüber 35 Kalenderwoche 1.053. 000 laut Robert-Koch-Institut). Dementsprechend sind natürlich auch mehr positive Test verzeichnet worden. Diese bewegen sich aber innerhalb der sogenannten Fehlerquote, da etwa ein Prozent der Test fehlerhaft sind. Falsch positiv, wie Herr Gesundheitsminister Spahn selbst gesagt hat. Wenn man eine Million Test in der Woche macht, werden ungefähr 10.000 falsche positiv vorkommen können. Das sind etwa ca 1500 falsch-positive pro Tag. Alle Heimrückkehrer, die aus dem Urlaub gekommen sind, waren sonnengebrannt und erholt. Sie hatten keinerlei Symptome. Das spiegelt sich auch an der Anzahl der belegten Intensivbetten da, in etwa nur 230 von 45000 Intensivbetten. Gleiches gilt für den Tönnies Vorfall bei denen 1500 positive Tests gab, doch kaum einer erkrankt war. Sie sind alle vor der Testung ganz normal zur Arbeit gegangen. Setzt man die Anzahl der Test in Bezug auf 1000 Menschen, ist der der Anteil in etwa bei 0,8 und keinesfalls gestiegen.

Das Robert-Koch-Institut sagte im Lagebericht vom 25.06.2020 Seite 12, Zeile 6: „ seit der 16 Kalenderwoche (13.04.2020) gab es keine Nachweise von Sars-CoV-2 mehr und das ist aktuell noch immer so. (Link: www.rki.de) Wovor sollen wir denn dann bitteschön Angst haben?

Professor Dr. Streek sagte am 13.09.2020 schließlich: Ich kann nicht in die Glaskugel lesen, aber ja ich halte dies für möglich, dass Corona mittelfristig zu einem saisonalen Schnupfen abschwächen werden. Vor geschätzt 120 Jahren, ist das letzte Mal ein endemisches Coronavirus auf den Menschen übergesprungen. Heute gehört es zu den grippalen Infekten im Herbst und im Winter, der auch mal heftiger ausfallen kann. Wir sollten nicht zu ängstlich sein wir haben in den vergangenen Monat gelernt, dass das neue Coronavirus handbar. Wir können es mit einfachen Mitteln in Schach halten.

Anmerkung: Corona Viren sind schon seit Jahrzenten bekannt. Schlachttiere wie Rinder und Schweine werden regelmäßig gegen Corona geimpft. Von der großen Corona Viren Familie ist das Sars-Kopf- 2 Virus oder covid-19 Virus sehr selten vertreten, das heißt Testzahlen und Infizierte haben häufig zwar irgendwelche Corona Viren Reste, aber sind deshalb nicht erkrankt.

Anmerkung: In jedem Winterhalbjahr gibt es Grippewellen. Im Jahr 2017/2018 gab es ca. 6 Millionen Krankschreibungen wegen grippalen Infektionen und man schätzt dass ungefähr 25.000 Menschen gestorben sind. Das sind ungefähr zwei bis dreimal so viel wie an Corona oder mit Corona gestorben sind. Dazu muss man wissen, dass in Deutschland jeden Tag etwa 2500 Menschen an verschiedenen Krankheiten sterben. In den letzten 6 Monaten sind ungefähr 500.000 Menschen in Deutschland verstorben, davon aber nur 9000 an oder mit Corona.

Nachgewiesen ist auch, dass die überwiegende Zahl der mit Corona verstorbenen Menschen schwerste Vorerkrankungen hatten und dass diese mit ihren Vorerkrankungen und Corona gestorben sind. Eine Analyse der Todesursachen in Nordrhein-Westfalen ergab das 33.629 Menschen an Herz Kreislauf Erkrankungen und 29.273 Menschen an Krebserkrankungen, 25.668 sonstige Todesursachen 8275 Atmungssystem Krankheiten sterben und nur 1802 an Corona. Im Verhältnis sind das etwa soviele wie bei normalem Stürzen (Runterfallen von Leitern, etc. sind etwa 1528 gestorben). Nehme man den Menschen die Haushaltsleitern weg, würden ungefähr genauso viele Menschen weniger sterben als durch Corona gestorben sind). Dazu muss man noch wissen wie Corona Tote gezählt werden: Laut Stadt Krefeld sehen die amtlichen Vorgaben so aus, dass jeder Person, die schon mal positiv getestet wurde und später verstirbt (z.B. an einen Autounfall oder an einer Krebserkrankung als Corona Toter zählt ( link: www.wz.de). Dazu hat das amerikanische Institut Centers for Desease Control angegeben, dass nur 6 % aller Corona Toten Covid-19 in den USA ausschließlich nur an Corona als alleinige Ursache verstorben sind. Alle anderen hatten Vor – und oder Begleiterkrankungen. Das deckt sich auch mit den Pathologen aus Hamburg, die über 120 Personen obduziert haben und bei jedem Verstorben schwerste Vorerkrankungen festgestellt haben.

Auch in diesem Winter werden wir wie in allen Jahren zuvor Grippe- oder Corona kranke haben, allerdings vermutlich vermehrt aber erst in den Monaten Mitte Januar bis Mitte März.

Fazit: Aus unserer Sicht ist Corona kein gefährliches und absolut tödliches Virus. Die Sterblichkeit ist vermutlich unter deutlich 0,4 Prozent. Geht man von 0,8 % überstandenen, oftmals nicht bemerkten Infektionsraten aus könnte die Infektionssterblichkeitsrate nur bei lediglich 0,15 % liegen. Die Wahrscheinlichkeit sich anzustecken ist sehr gering. Unser Alltagsrisiko besteht immer einen Unfall zu erleiden oder irgendeine Erkrankung zu bekommen. Wir können aber unter der Berücksichtigung unserer Vorsichtsmaßnahmen, das Leben genießen und sollten dies auch tun. Lassen Sie Ihre Seele bei uns auf Gut Landliebe baumeln. Unsere ländliche Lage und unsere Sonnenterrassen, unser romantischer Ententeich und die Pferdeweiden laden zur Erholung ein.

Aktuelle Infos zu Corona

Gerne möchten wir Sie über den aktuellen Stand bei uns zu Zeiten von Corona informieren. Eine gute Nachricht vorweg - unseren Mitarbeitern und unseren Gästen geht es allen gut und bei uns auf dem Lande gibt es zurzeit noch kaum Corona Infektionen.

Die Wahrscheinlichkeit sich an Corona in unserem Landkreis zu infizieren schätzen wir als äußerst gering ein. Am 14. April 2020 waren im gesamten Landkreis Celle lediglich 144 infiziert davon 96 Personen bereits genesen. In unserem Landkreis Südheide (etwa 11.700 Einwohner) sind es bisher nur 6 Erkrankte davon sind bereits 5 genesen. Insbesondere durch den ländlichen Charakter und der wenigen Einwohnerzahlen gehen wir davon aus, dass die Zahlen der Infizierten äußerst gering bleiben wir. Damit haben wir sicherlich eine höhere Sicherheit als Menschen in größeren Städten oder in Großstädte. Ein Urlaubsaufenthalt bietet sich ab Freigabe durch die Behörden immer eher in ländlichen Bereichen als in städtischen Bereichen an. Von daher freuen wir uns sehr auf Ihren künftigen Besuch.

Voraussichtlich noch bis einschließlich den 03. Mai ist unser Hotel für Urlauber geschlossen. Aufgrund behördlicher Vorgaben dürfen wir bis einschließlich 03.05.2020 ausschließlich und ausnahmslos Geschäftsreisende beherbergen. Die Kontaktsperre wird vermutlich noch bis zum 03. Mai aufrechterhalten. Dies bedeutet, dass Sie bei Anreise Ihren Status als Geschäftsreisender schriftlich bestätigen müssen, da keine touristischen Buchungen zugelassen sind. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen ausschließlich Übernachtungen anbieten dürfen, jedoch kein Frühstück und keine sonstigen Nebenleistungen. Natürlich sind wir für Sie per Telefon, Mail und Post an jeden Tag zu erreichen.

Unser gesamtes Team hat sich sehr gut auf diese neue Herausforderung eingestellt. Wir sind sehr gut geschult in allen Hygiene Regeln und habe diese natürlich auch schon vor Corona gewissenhaft angewendet. Darüber hinaus haben wir jetzt noch zusätzliche Maßnahmen veranlasst, um Sie auch für die Zeit nach der Zwangspause einen schönen und weitestgehend sorgenfreien Urlaub bereiten zu können.

Für unsere Gäste stellen wir gern antibakterielle und antivirale Kräuterbonbons und Tees zur Verfügung, denn die Eintrittspforte des Virus sind die Schleimhäute und damit unter anderem auch der Mund und Rachen. Gerade auch bei Reisen im öffentlichen Nahverkehr und wenn man unter vielen Menschen weilt, kann diese Maßnahme sehr hilfreich sein.

Wir haben gelesen, dass z.B. Salbei oder Cistus (Zistrose) Lutschbonbons wie z.B. Cistus 52 dabei bewirken, dass ein „Schutzfilm“ auf der Mund- und Rachenschleimhaut entsteht und Viren nicht in Körperzellen eindringen können. Viren, auch z.B. Influenzaviren und Bakterien sollen an diesem „Schutzfilm“ sprichwörtlich abgefangen, eingehüllt und gebunden werden, anschließend abgeschluckt und einfach verdaut werden. Der Schutzfilm soll bis zu 3 Stunden halten, bricht allerdings zusammen, wenn gegessen oder getrunken wird (muss dann wiederholt gelutscht werden).

Ferner haben wir gelesen, dass für die antivirale Wirkung von z.B. Zistrose und anderen Kräutern sekundäre Pflanzenstoffe verantwortlich sind, wie z.B. die Flavonoide, Polyphenole und Gerbstoffe in den Blättern (wie z.B. Tannine in den Blättern). Die Wirkung von Cistus soll je nach Virusart bis zu 100 Mal stärker sein als der Wirkstoff Oseltamivir, der in Tamiflu oder Relenza steckt. Bei einer Studie des LEFO-Instituts aus dem Jahr 2000 wurde die antioxidative Kapazität (TAC) (mmol Trolov/Liter) wurde Cistus Tee oder Cistus Sud mit höchsten Werten von 23,5 und 24,0 festgestellt, die damit weitaus höher liegt als z.B.: Grüner Tee (8,5), Vitamin C (6,6) und Rotwein (5,3). Also kann es eigentlich nicht verkehrt sein, wenn man unsere Kräuterbonbons oder Kräutertees genießt.

Zur Infektionsabwehr und Immunstärkung sollen u.a. auch Curcuma, Hagebutten, Meerrettich, Kapuzinerkresse, Oregano, Thymian, etc. gehören. Auf unserer Speisekarte werden wir daher zukünftig auch auf pflanzliche Beilagen achten, die mehr als nur gesund sind.

Wir würden uns freuen, wenn Sie in dieser schwierigen Zeit an uns denken und Ihren Urlaub für 2020 bereits jetzt schon buchen. Auf jeden Gutschein, den Sie bei uns bis zum 15.05.2020 erwerben erhalten Sie 10 % Rabatt. Falls Buchungen in einem Zeitraum fallen, in dem von behördlicher Seite Übernachtungen für Urlauber verboten sind, haben Sie selbstverständlich Gelegenheit Ihre Buchung kostenfrei auf einen späteren Zeitraum umzubuchen.

Ihr Gut Landliebe Team

Gut Landliebe
Aktuelle Stellenangebote
Reiturlaub mit / ohne eigenem Pferd
Reitunterricht
Gruppenurlaub Reitvereine
ab 379,00 €
Geführte Geländewagentour Südheide „hintenrum“
29 Februar 2020: MAGIC DINNER MIT KEVIN KÖNEKE auf GUT LANDLIEBE
4 Tage Urlaub über Weihnachten
ab 499,00 €
Whirlpool bei Nacht
ab 163,00 €
Heidjer Genießerwoche
ab 590,00 €
Frühlingserwachen
2 Tage ab 164,00 €
Reitkurs & Urlaub
4 Tage ab 595,00 €
Familienurlaub
ab 849,00 €
Landhochzeit
Reiten und geniessen
3 Tage ab 339,00 €
Tagungspauschalen
ab 49,50 € pro Person
Urlaub mit Hund
Silvester ohne Böller
Aktuelle Veranstaltungen rund um Gut Landliebe
Heidejagd
WEBCAM 1
WEBCAM 2
facebook twitter youtube
Heidehotel Gut Landliebe
Postweg 2
29320 Hermannsburg-Weesen
Tel.: 05052 2088
Tel.: 05052 9750383
Fax: 05052 2812
info@gut-landliebe.de
Ihr Heidehotel
»Gut Landliebe«
in Kürze
Radio Interview mit Gut Landliebe 25.11.2011
Thema: Urlaub mit dem eigenen Pferd,
Moderne Konzepte für den Reiturlaub